Fahrradsternfahrt ADFC

Mehr Platz fürs Rad

Von über 30 Orten aus machen sich Menschen per Rad nach Mönchengladbach auf, um eindrucksvoll zu zeigen, dass Radfahrerinnen und Radfahrer aller Art viel mehr sichere Wege wollen und brauchen – ob zur Schule, zur Arbeit, azum Einkaufen oder sonst wohin. Die ADFC Fahrradsternfahrt in Mönchengladbach steht auch im Zeichen des Klimaschutzes, denn die Mobilität der Zukunft ist im Umbruch und mehr Radverkehr kann eine Lösung vieler Probleme sein. „Ziel ist es, Präsenz zu zeigen und so auf die große Anzahl der Radfahrer hinzuweisen, für die es sich lohnt, komfortable und sichere Radwege zu bauen“, sagt Dirk Rheydt, Vorsitzender des ADFC Mönchengladbach, der die Sternfahrt organisiert. Von neun Treffpunkten im Kreis Viersen und zwölf in Mönchengladbach geht es zur Hindenburgstraße. Von der Hindenburgstraße in Höhe Galeria Kaufhof aus, startet um 15.15 Uhr die gemeinsame, von der Polizei und ADFC-Ordnern begleitete Tour durch die Stadt. Gefahren wird mit familienfreundlichen zwölf Kilometern pro Stunde auf den Hauptverkehrsstraßen, die normalerweise dem Autoverkehr vorbehalten sind.

Ein Highlight wird das Befahren der „Blauen Route“ sein, bei dem sich die Teilnehmer auf den entgegenkommenden Fahrspuren begegnen werden. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Räder fein herauszuputzen und möglichst zu schmücken.

22. September 2019 @ 15:15
15:15 — 16:15

ADFC Mönchengladbach