RheinMaaster – das Entdecker-Spiel

Woher hat eine Straße ihren Namen? Wen stellt das Denkmal dar? Von wem stammt das Kunstwerk? Wer hat wohl das ungewöhnliche Gebäude entworfen? Wie heißt diese Blume? Oft möchte man auch gar nicht lange lesen, recherchieren und durchs Internet surfen, sondern einfach nur eine kurze und korrekte Antwort!

Diese Möglichkeit bietet demnächst die neue App RheinMaaster. Auf dieser Plattform, angesiedelt zwischen Wissensspeicher und Quiz, kann jeder Fragen äußern und beantworten. Die Fragen müssen immer konkret vor Ort gestellt und mit einem Foto hochgeladen werden. Wer eine Antwort weiß, antwortet direkt oder auch erst später. Fragen und Antworten können auch mit zusätzlichen Bildern, Weblinks oder Audioaufnahmen ergänzt werden. Bei RheinMaaster geben nicht Historiker und Wissenschaftler den Ton an, sondern die Nutzer. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer liefern also selbst den nötigen Inhalt, damit sich die App weiterentwickelt. Jede Frage und Antwort liefern ein weiteres Detail zur regionalen Kulturgeschichte. Für Fragen und Antworten können Likes bzw. Dislikes vergeben und auch andere Meinungen geäußert werden. So entsteht ein Dialog der sich über die gesamte Region Rhein-Maas erstreckt. Die Fragen werden Themenbereichen wie „Menschen & Bräuche“, „Industrie & Verkehr“, „Landschaft & Natur“, „Kunst & Handwerk“ zugeordnet, sodass sich jeder für bestimmte Interessensgebiete registrieren kann.

Ein Smartphone, ob Android oder Apple, reicht aus, um die App kostenlos herunterzuladen. Sie ist in Deutsch, Niederländisch und Englisch erhältlich. RheinMaaster wurde vom Museum Schloss Rheydt als Beitrag zum Themenjahr NEULAND – Terra incognita des Museumsnetzwerkes Rhein-Maas realisiert. Projektpartner ist die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach. Auf niederländischer Seite arbeitet RheinMaaster mit dem Gemeentearchief Venlo zusammen. Die technische Umsetzung erfolgte über die Firma Firesource in Mönchengladbach.

Weitere Infos:

www.rheinmaaster.de