Bunker Güdderath

Bunker Güdderath

Mit großem Zuspruch und Begeisterung der Besucher eröffnete der Bunker Güdderath im Herbst 2019 erstmals seine Tore. In insgesamt 15 Räumen und einer Gesamtfläche von 740 qm können nun Besucher Kunstwerke der Künstler Zdzislawa Worozanska-Sacher und Bepe` Meilenstein in einer sehr persönlichen sowie dialogreichen Interaktion Führungen erleben. Diese besondere Location und eigenwillige Ausstellung veranlasste das WDR Kulturmagazin Westar, eine ganze Sendung aus dem Bunker zu senden und somit den neuen Kulturort in Mönchengladbach zu würdigen.

Darüber hinaus finden in den Herbstmonaten im Bunker Güdderath im Rahmen der „Herbstzeitlose“ auch zahlreiche Konzerte und spartenübergreifende Veranstaltungen in der sehr speziellen Atmosphäre des von Bernhard Petz geschaffenen Konzertsaales statt. Brachiale Betonwände und eine ausgesägte Decke, deren Überreste das tonnenschwere Bühnenpodest die Grundlage für Musiker, Sänger und Schauspieler und deren Rampenlicht sein wird, bietet Platz für 80 Zuhörer. Die Offenheit des Saales zu den übrigen Bunkerräumen und die klaren Proportionen des Raumes bieten eine akustische Grundlage, deren Klarheit und Präsenz bis in die letzte Reihe nicht verloren geht.

Der Bunker ist nicht barrierefrei und wird nicht beheizt.

Bunker Güdderath
Güdderath 29
41199 Mönchengladbach
Telefon: 02166 – 912485

www.bunkerführungen.de
www.die-herbstzeitlose.de

Impressionen