Mönchengladbach in 48 Stunden

Sie haben nur 2 Tage Zeit, Mönchengladbach kennen zu lernen? Kein Problem, hier haben wir Ihnen ein passendes Programm zusammengestellt.

#TAG 1 –  zu Fuß

Starten  Sie Ihren Tag mit einem leckeren Frühstück in einem der Cafés auf dem Alten Markt. Dann schlendern Sie entlang der City Kirche und dem ältestes Wirtshaus der Stadt St. Vith am Rathaus Abtei vorbei zum Münster. Dieses ist täglich zur Besichtigung geöffnet. Weiter geht es zum Museum Abteiberg, das eine Sammlung zeitgenössischer Kunst beherbergt und von Architekt Hans Hollein gebaut wurde. Hinter dem Museum findet sich eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt: der Skulpturengarten des Museums. Hier setzen Skulpturen von Alexander Calder, Thomas Rentmeister, Daniel Pflumm, Ulrike Möschel, Tanja Goethe und Christian Odzuck  künstlerische Signale . Vorbei am Haus Erholung, das ansässige Mönchengladbacher Kaufleute und Unternehmer 1861 erbauen ließen und das heute für Veranstaltungen und Hochzeiten genutzt wird. Wandeln Sie über den neu gestalteten Sonnenhausplatz mit seinem glitzernden Asphalt und den Skulpturen „Donkey Ways“ der Künstlerin Rita McBride.

Das gegenüberliegende, 2015 neu eröffnete 4*- Shopping-Center MINTO ist eines der modernsten Shopping-Center Deutschlands und bietet auf vier Geschossen und ca. 42.000 qm Gastronomie und einen erfolgreichen Mix aus Mode, Multimedia und Dienstleistungen. Das MINTO ist ein Ort zum Verweilen, Genießen und Erleben inmitten Mönchengladbach.

Gehen Sie frisch gestärkt entlang der Viersener Straße zum Wasserturm, der vom Mönchengladbacher Stadtbaumeister Otto Greiß 1909 erbaut wurde und im oberen Skulpturenkranz den damaligen Oberbürgermeister Hermann Piecq mit Mitgliedern seiner Familie zeigt. Kostenlose Führungen finden jeden 1. Samstag im Monat zwischen März und August jeweils um 10, 11 und 12 Uhr statt.  Das nächste Ziel erreichen Sie über die Hagelkreuzstraße. Besuchen Sie den hinter der Kaiser-Friedrich-Halle gelegenen 30 ha umfassenden Bunten- und Botanischen Garten, die grüne Lunge der Stadt. Er ist untergliedert in einen Botanischen Garten mit einem Stein-, Kräuter- und Apothekergarten sowie in einen Duft- und Tastgarten für Blinde und eine Voliere mit über 200 einheimischen und fremdländischen Tieren gegenüber des St. Barbara Klosters. Durch das milde atlantische Klima in Mönchengladbach und auch der kleinklimatisch günstigen Lage des Gartens gedeihen hier Pflanzen, die in unseren Breiten nur selten anzutreffen sind.

#TAG 2  – per Rad oder Auto

Für den zweiten Tag empfehlen wir das Fahrrad.  In einem Cafè am Rheydter Markt beginnt der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Radeln Sie entspannt auf der Fahrradstraße Brucknerallee vorbei am Hugo-Junkers-Park, dem im Barockstil erbauten und denkmalgeschützten Gebäude des Maria Lenssen Berufskollegs sowie dem Fischerturm. Weiter geht es am Blauhaus entlang, einem Innovationsprojekt  der Hochschule Niederrhein  und der Textilakademie NRW die Sie im Anschluss passieren. Die Hochschule Niederrhen stellt mit 15.000 Studierenden und 10 Fachbereichen einen wichtigen Wissenschaftsstandort dar. Weiter geht es vorbei an historischen Gebäuden bis zur Pfarrkirche St. Josef. Weiter fahren Sie rechts auf die Hofstraße.

Nach dem Bahnübergang sehen Sie auf der rechten Seite das Monforts Quatier mit dem Textiltechnikum. Dort können Sie die textile Entwicklung von der ersten Flachsverarbeitung bis hin zu modernen Stoffen entdecken. Dann geht es weiter in Richtung Bungtwald und Volksgarten: ein vom Bungtbach durchflossenes Naherholungsgebiet mit Weiher, Freibad und altem Baumbestand.

Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum Schloss Rheydt, einer Renaissance-Wasserschlossanlage am Niederrhein. Otto von Bylandt ließ das Schloss zwischen 1558 und 1591errichten. Besuchen Sie das Museum oder eine der auf dem Gelände stattfindenden Veranstaltungen. Im Restaurant können Sie sich für die nächste Etappe stärken. Nun radeln Sie entspannt weiter entlang des Niersgrünzuges, weiter durch den Zoppenbroicher Park in Richtung Odenkirchen.

Während Sie den Grünzug Beller Mühle durchfahren, ist ein Abstecher zum Tiergarten Odenkirchen mit seinem Spielplatz und den  über 500 Tieren insbesondere für Familien reizvoll. Folgen Sie der Niers weiter bis zum Schlosspark Wickrath. Von hier aus haben Sie zwei Möglichkeiten zur Radstation zurückzukommen. Die erste und kürzeste Verbindung führt über die Straße Reststrauch, die später in die Wickrather Straße übergeht.