Gut zu wissen

Vorab praktische Infos zu Ihrem Zielort einzuholen, garantiert eine entspannte Zeit, in der Sie sich voll auf die interessanten Dinge des Lebens  konzentrieren können. Wenn Sie auf der Durchreise sind, können Sie Ihr Gepäck in den Schließfächern am Mönchengladbacher Bahnhof einschließen und sich dann auf Entdeckungstour begeben.  Sie benötigen Hilfe beim Ein-, Um- und Aussteigen? Auf dem Bahnhof stehen Ihnen die  mobilen Service-Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Achten Sie auf die rote Mütze mit der Aufschrift „Service“.  In der Regel sind alle Geschäfte sonntags geschlossen. Ausnahme bilden die verkaufsoffenen Sonntage in der City.

Sicher in Mönchengladbach

Vor Taschendieben schützen Sie sich am besten, indem Sie: Wertgegenstände eng am Körper tragen, zum Beispiel in den inneren Taschen der Jacke oder den vorderen Hosentaschen, im Gedränge des öffentlichen Nahverkehrs die Tasche gut festhalten und nachts dunkle Parks und Ecken meiden. „No-Go-Areas“ gibt es in Mönchengladbach nicht. Das Bundeskriminalamt hat ermittelt, dass Mönchengladbach von 37 Großstädten Deutschlands einen sehr guten Platz 5 einnimmt, damit ist Mönchengladbach die fünftsicherste Großstadt (Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern) in der Republik. Es  ist weltoffen und  gastfreundlich. Dennoch kann Kriminalität nicht ausgeschlossen werden. Falls Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden, kontaktieren Sie umgehend die Polizei.

Wenn Sie selbst oder andere in Not geraten, wählen Sie 110! Die Rufnummer 110 verbindet Sie kostenlos mit der Leitstelle der Polizei, egal, ob aus dem Festnetz oder mit dem Handy.

Bitte beachten Sie bei der Wahl des Notrufes 110 mit dem Mobiltelefon, dass Sie nicht automatisch die örtlich zuständige Leitstelle erreichen.

p

Polizeipräsidium Mönchengladbach
Krefelder Straße 555
41066 Mönchengladbach
Telefon:  02161 29- 0

Umweltzone Mönchengladbach

In der Mönchengladbacher Innenstadt gilt die Umweltzone, in der nur Fahrzeuge mit bestimmten Abgasstandards fahren dürfen. Autos, die in der Umweltzone genutzt werden, müssen mit Plaketten ausgestattet sein, welche die Schadstoffgruppe kennzeichnen. Durch die in den Umweltzonen nunmehr fast ausschließlich erlaubte grüne Plakette ist das Befahren der Umweltzonen nur noch mit EURO 4 Fahrzeugen möglich. Auch Reisebusse unterliegen der Plakettenpflicht.

MGWifi

Entlang der großen Einkaufsstraßen surfen Sie kostenfrei im Internet. Wählen Sie hierfür das Free WLAN „MGWifi“ auf Ihrem Mobiltelefon. Sie benötigen keine Dateneingabe. Mit über 40 Access Points steht das kostenfreie WLAN Netzwerk in den Stadtzentren Mönchengladbach und Rheydt jedem zur Verfügung.

Mehr Infos!
 

Parkplätze und Parkhäuser

In Mönchengladbach gibt es ausreichend Parkplätze und Parkhäuser.

In der Innenstadt gibt es Parkzonen, in den das Parken kostenpflichtig ist. Wer nicht immer nach Kleingeld im Portemonnaie suchen möchte, nutzt am besten das komfortable Handyparksystem.

 

Wheesy – mobility by NEW

Fahrzeug-Sharing und Elektromobilität sind weltweite Megatrends, die die NEW mit „Wheesy – mobility by NEW“ – dem ersten stationsgebundenen Sharing-Dienst für Elektrofahrzeuge am Niederrhein – unter einem Dach vereint.  Für wen? Für junge Leute, die das eigene Auto nicht mehr unbedingt als Statussymbol sehen, aber trotzdem mobil sein wollen und kleinere Transporte wie den Wocheneinkauf mit einem Auto erledigen wollen. Wheesy richtet sich zudem an alle Autofahrer, die einfach mal das elektrische Fahrgefühl testen wollen, oder mit dem Gedanken spielen, den Zweitwagen abzuschaffen, um Betriebskosten einzusparen.

Um den elektrischen Fahrspaß für jedermann erlebbar zu machen, stellt Wheesy verschiedene Fahrzeugtypen, von E-Autos über E-Roller zur Verfügung. Ausleihen kann man sich die Fahrzeuge rund um die Uhr am Mobilitäts-Hub.

Der Mobilitäts-Hub ist die örtliche Schnittstelle zwischen Individualverkehr und Öffentlichem Nahverkehr (Bus und Bahn). Der erste Wheesy Mobilitäts-Hub befindet sich deshalb am Hauptbahnhof Mönchengladbach (hinterer Ausgang/Heinrich-Sturm-Straße). Für die verknüpfte Mobilität stehen rund um die Uhr zwei Smart EQ forfour und mehrere E-Roller zur Verfügung.
Weitere Mobilitäts-Hubs rund um die Bahnhöfe in Rheydt, Viersen und Erkelenz werden folgen.

 

 

Carsharing und Mietwagen

Wenn Sie Mönchengladbach nicht mit dem eigenen Auto besuchen  möchten, können Sie auf Flinkster – das größte Carsharing-Netzwerk Deutschlands –  zugreifen. Dies ist sowohl für Privatpersonen als auch für Geschäftsleute interessant und oft günstiger als ein Taxi in die Innenstadt.

Santander nextbike

Mönchengladbach verfügt über ein öffentliches Fahrradverleihsystem. Die 35 Stationen mit fünf bis zehn Rädern befinden sich überwiegend im öffentlichen Raum; unter anderem an den beiden Hauptbahnhöfen und auf zentralen Plätzen wie dem Bismarckplatz oder dem Rheydter Markt können Räder ausgeliehen werden. Ebenso wird die Hochschule Niederrhein an das System angebunden.

Neben der Verbesserung des Mobilitätsangebots durch die Santander nextbike-Leihräder in der Innenstadt, soll zudem ein Mehrwert für den Radverkehr durch andere Aktionen in der Stadt geschaffen werden. Daher werden alte städtische Abstellanlagen wie Vorderradhalter, die im Hinblick auf Diebstahlschutz und Standsicherheit nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen, ausgetauscht.

Wer ein Santander nextbike nutzen möchte, meldet sich einmalig an – per nextbike-App oder auf der Internetseite www.nextbike.de . Die App gibt es im Google Play Store oder bei iTunes. Im Basistarif kostet die Fahrt pro halbe Stunde mit dem Leihrad 1 Euro und maximal 9 Euro pro Tag. Für Vielfahrer lohnt sich außerdem der Jahrestarif in Höhe von 48 Euro: Die erste halbe Stunde pro Ausleihe ist dann immer gratis. Die Registrierung für das System und die App ist kostenlos. Ist man erst einmal registriert, kann in jeder Stadt mit einem nextbike-Verleihsystem geradelt werden.

Der Stadtplan Mönchengladbach

Wie komme ich vom Hauptbahnhof zu meinem Hotel? Wie weit ist das Museum Abteiberg von der Innenstadt entfernt? Wo und wie komme ich zum Schloss Rheydt und zum Schloss Wickrath? Ob mit dem Auto, zu Fuß, oder mit Bus und Bahn, der Stadtplan von Mönchengladbach ist ein notwendiges Utensil um sich gut in der Stadt zurechtzufinden.

Auf der Suche nach guten Ideen für ihre Tagestouren, sind im Stadtplan Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlössern oder Gedenkstätten enthalten. Auch Infos zu Stadtführungen und Stadtrundfahrten,  sowie zu Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen und Reisemobilstellplätzen sind in dem Plan zu finden. Bestellen Sie den Mönchengladbacher Stadtplan bequem von zu Hause im Dein MG Shop. Zwei Stadtpläne versenden wir kostenlos. Darüber hinaus berechnen wir eine Schutzgebühr von 1 Euro je weiterem Exemplar.

p

Alternativ erhalten Sie den Stadtplan Mönchengladbach hier:

TOURIST INFO
FIRST Reisebüro Mönchengladbach GmbH
Alter Markt 9
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 93 09 20
Öffnungszeiten: Mo-Fr  9.30-18.30, Sa  10 – 14 Uhr