TextilTechnikum im Monforts Quartier

TextilTechnikum im Monforts Quartier

Die große Sammlung der Textilmaschinen hier  ist deutschlandweit einzigartig. Vom Handwebstuhl über den mechanischen Webstuhl bis zur modernen Luftdüsen-Maschine ist alles vertreten. Das ist nicht nur was für Maschinenfans!  Mönchengladbach ist auch heute noch einer der bedeutendsten Textilstandorte Deutschlands. Im 19. Jahrhundert spielte die Textilwirtschaft eine noch größere Rolle und brachte der Stadt den Beinamen „Rheinisches Manchester“ ein.  Seit vielen Jahren hat die Stadt Webstühle, Spinnmaschinen und andere Gerätschaften aus den alten Produktionsstätten zusammengetragen. Entstanden ist eine international einzigartige Sammlung der Textiltechnik. Im Mittelpunkt steht die Weberei.

Der Besucher kann nachvollziehen, wie ursprünglich Flachs in der Heimweberei zu Leinen verarbeitet wurde und erlebt, wie die Industrialisierung Einzug erhielt und die Produktion mechanisiert wurde. Die Spanne reicht von den ältesten Webstühlen bis zur modernen Luftdüsentechnik. Die vielen Maschinen dokumentieren die unterschiedlichen Entwicklungsschritte. Sie alle lassen sich vorführen und vermitteln einen hautnahen Eindruck von der Arbeit an den Maschinen und den Arbeitsbedingungen der Menschen.

TextilTechnikum im Monforts Quartier
Schwalmstraße 301, 41238 Mönchengladbach
Mo –  Fr 11 – 15 Uhr u. n. Vereinbarung
www.textiltechnikum.de

Mehr Infos und Termine!

Impressionen