Volksbad

Volksbad

Das denkmalgeschützte Volksbad in Mönchengladbach wurde von 1924 bis 1926 im Stil der 20er Jahre erbaut. Im Jahr 2004 wurde es in die Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach eingetragen. Heute bietet das Freibad eine Vielzahl an unterschiedlichen Freizeitangeboten, vom  Badespaß, über Entspannung und Sport inmitten von Wiesen und alten Bäumen.

Sportliebhaber ziehen ihre Bahnen im 50 Meter-Sportbecken und können auf den extra eingerichteten Feldern Beachvolleyball, Fußball oder Basketball spielen. Für den Sprung ins kühle Nass stehen im extra Sprungbecken das 1-Meter-Brett und ein drei Meter hoher Turm zur Verfügung.  

Im groß angelegten Freizeitbecken gibt es eine Wasserrutsche, Wasserspeier, Wasserkanone, Wasserpilz und Spritzdüsen, Bodensprudler, Massagedüsen und Sprudelliegen. Den Höhepunkt bildet die 15 Meter lange Wasserrutsche. Die kleinen Besucher fühlen sich im Planschbecken, auf dem Spielschiff, am Wasserigel oder Wassertor und auf der Kinderwasserrutsche pudelwohl. Auch außerhalb des Wassers gilt es vieles zu entdecken. So hält das gastronomische Angebot genau das Richtige bereit, damit man seine Stunden im Volksbad mit wirklich allen Sinnen erleben kann. Auf Sonnenliegen oder im Strandkorb kann dann in Ruhe auf der 30.000 Quadratmeter großen Liegewiese entspannt werden.

Geöffnet hat das Volksbad von Mai bis August täglich von 10 bis 19 Uhr.

Preise: Erwachsene kostet ein Tag im Freibad 5 Euro, Jugendliche zahlen 2,80 Euro für eine Tageskarte. Kinder unter sechs Jahren zahlen keinen Eintritt.

 

Volksbad 
Peter-Krall-Straße 62, 41065 Mönchengladbach
www.new-baeder.de