Volksgarten

Volksgarten

Der Volksgarten mit seinem großen Weiher war ein Geschenk des Mönchengladbacher Unternehmers Peter Krall an seine Heimatstadt. Der Park geht in das benachbarte Waldgebiet, den Bungtwald über und steht seit 1962 unter Naturschutz.

Der Volksgarten versprüht einen ganz besonderen Charme. Über 30 Meter hohe Buchen und Eschen stehen hier majestätisch, als könne ihnen der Lauf der Zeit nichts anhaben. Die ruhigen, stillen Waldabschnitte, durch die sich der Bungtbach schlängelt, sind Balsam für die Seele. Über die Stadtgrenzen hinaus wurde der Volksgarten im Oktober 2001 berühmt, als Spaziergänger von einem riesigen Fisch im Volksgartenweiher berichteten. Die Konzertmuschel ist immer wieder gerne Anlaufpunkt für kleine Open-Air-Konzerte.

Zugänge und Parkplätze über die Peter-Krall-Straße, Carl-Diem-Straße und In der Bungt.

Impressionen