Fußballorte in Mönchengladbach! 

Dieses Jahr ist es wieder so weit und das Fußballfieber geht los! Die Europameisterschaft ist im vollen Gange und passend dazu stellen wir Euch 10 Orte in Mönchengladbach vor, die jeder Fußballfan – insbesondere waschechte Borussen Fans – gesehen haben sollten. Orte, die an die glorreichen Jahre der Fohlenelf erinnern und uns in Erinnerungen schwelgen lassen!

Ort Nr. 1 in Mönchengladbach
Borussia Park

Das wohl schönste Stadion der Welt – unser Borussia Park!
Er liegt auf einem früheren Militärgelände, in dem die britische Rheinarmee beheimatet war und umfasst stolze 311.533 Quadratmeter. Hier findet Ihr alles, was das Fußballherz begehrt – Sportsbar, Biergarten, Vereinsmuseum, ein Borussia Hotel und den Fanshop. Auf den neun Hektar großen Trainingsgelände finden öffentliche Trainingseinheiten der Mannschaft statt, wo Ihr die Spieler hautnah erleben könnt. Sehenswert sind außerdem die 6.000 Fansteine, die zu einer überdimensionalen Fanraute hinter der Nordkurve zusammengefügt wurden.

Denkt bitte dran, dass Ihr aufgrund der aktuellen Situation auch Tickets für den Besuch der öffentlichen Trainingseinheiten benötigt.

Zum Borussia Park

Borussia Park

© Andreas Lousberg

Ort Nr. 2 & 3 in Mönchengladbach
Bökelberg Stadion & Gedenkstätte

ehemaliges Bökelberg Stadion
Bökelberg Gedenkstätte

Auf diesem Boden wurden Schlachten geschlagen und Fußballgeschichte geschrieben – vom Pfostenbruch bis zum Büchsenwurf hat man im Bökelberg Stadion schon die skurrilsten Storys erlebt.
Seit Dezember 2019 erinnert eine Gedenkstätte an diese legendären Zeiten. An genau diesem Fleck hatte die Geschäftsstelle der Borussia ihren Sitz. Eine Kunstrasenfläche, ein kleiner Flutlichtmast, Betonstufen und eine Anzeigetafel „1:0 für Borussia“ sollen an den hier entstandenen Mythos Borussia erinnern.
Wusstet Ihr eigentlich, dass es sich beim Bökelberg Stadion, um eine ehemalige Kiesgrube handelte, die man mit einer Mauer umgeben hatte und auf deren Grund ein Sportplatz lag? Das Bökelberg Stadion wurde 2006 abgerissen – doch ist nicht alles verschwunden! Die Hänge der Nord- & Südkurve sind immer noch begehbar und als Grünzug erhalten geblieben. Die Stufen und Wellenbrecher der Nordkurve lassen Fußballfans in Erinnerungen schwelgen. Eine Borussiafahne weht stolz im Wind und markiert den ehemaligen Anstoßpunkt. Wenn man sich diesen Ort anschaut, schleichen sich immer noch Manolos Trommelschläge ins Ohr. Nirgendwo sonst waren die Fans näher am Fußballgeschehen als im legendären Bökelberg Stadion.

Zum Bökelberg Denkmal
Zum ehemaligen Bökelberg Stadion

Ort Nr. 4 & 5 in Mönchengladbach
Borussen Bronzeskulpturen & der Borussiaball 

Im Stadtteil Eicken liegen die Wurzeln unserer Borussia. Zu Ehren der legendären Fohlenelf findet Ihr hier in der Fußgängerzone Bronzeskulpturen zu Ehren Günter Netzer, Berti Vogts und Hacki Wimmer.
Nur ein paar Schritte weiter und Ihr findet einen gigantischen Fußball aus Granit – 10 Tonnen schwer und ca. 1,80 m hoch. Auf diesem „Fliegengewicht“ befinden sich alle Erfolge von Borussia Mönchengladbach. Als 2010 unsere Borussia 110-jähriges Vereinsjubiläum feierte, wurde der riesige Borussiaball errichtet und ist ein absoluter Hingucker! Wann ist ein Fußball schon mal größer als man selbst?! 😉

Zu den Bronzeskulpturen 
Zum Borussiaball

Granitfußball Eicken
Bronzeskulptur Borussia

Ort Nr. 6 in Mönchengladbach
Geburtshaus von Günter Netzer

Geburtshaus Günter Netzer

Günter Netzer – einer DER Fußballlegenden schlechthin und einer der besten Mittelfeldspieler in der Geschichte der Bundesliga. Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister, Pokalsieger und Fußballer des Jahres – Netzer feierte in seiner Karriere zahlreiche Erfolge! Er war es auch, der mit seinem extravaganten Lebensstil für Aufsehen sorgte. Geboren wurde der Superstar in unserer Stadt Mönchengladbach in einem unscheinbaren Haus auf der Gasthaustraße 31. Im Erdgeschoss führte seine Mutter einen Lebensmittelladen. Heute steht das Haus unter Denkmalschutz und ist als Dreifensterhaus und durch die Zierformen im Jugendstil wunderschön anzusehen. Als echter Fußballfan sollte man auf jeden Fall das Geburtshaus Netzers gesehen haben. 😉

Zum Geburtshaus Günter Netzers

Ort Nr. 7 in Mönchengladbach
Lovers‘ Lane

Und wenn wir schon einmal bei Thema Günter Netzer sind, ist das Lovers‘ Lane heute noch ein bedeutender Ort, an dem viele Geschichten hängen. Lovers‘ Lane? Noch nie gehört? Günter Netzer betrieb von 1971 für zwei Jahre auf der Waldhausener die Disco „Lovers‘ Lane“. Er hüllte den Schuppen, der vorher ein Friseursalon war, komplett in Schwarz. Die Diskothek war nicht nur der Anstoß für eine rasante Entwicklung unserer Altstadt, sondern lockte auch so manche Berühmtheiten in die Stadt. Neben Netzer und weiteren Borussen Stars traf man hier auch des Öfteren Franz Beckenbauer, Udo Jürgens, Wolfgang Overath, Sepp Herberger oder sogar die Mannschaft von Real Madrid. Vor Kurzem wurde das Lovers‘ Lane wieder in sein ursprüngliches Aussehen zurückversetzt – nun besitzt es wieder den altbekannten Charme und erinnert an die wunderbaren Zeiten.

Zum Lovers‘ Lane

lovers lane Günter Netzer

Ort Nr. 8 in Mönchengladbach
Borussia Kolumbarium

Borussia Kollumbarium

Das Borussia Kolumbarium auf dem städtischen Friedhof in Rheydt an der Preyerstraße – eingerahmt von einer Eibenhecke in Form einer Borussenraute. Dieser Ort bietet Fans eine Ruhestätte als Zeichen Ihrer Verbundenheit zum Verein.

Zum Borussia Kolumbarium

Ort Nr. 9 & 10 in Mönchengladbach
Meistereiche & Borussia Mahnmal

Das Borussia Mahnmal und die Meistereiche – Beide standen schon am alten Bökelberg Stadion und sind natürlich auch zum Borussia Park umgezogen. Das Mahnmal ist ein Andenken an die gefallenen Borussen – ein eindrucksvolles 3 m hohes Memorial in Form einer Raute mit einer Gedenktafel, auf denen die Namen der Vereinsmitglieder stehen, die in den beiden Weltkriegen gefallen sind. Daneben steht die Meistereiche, die von der Meistermannschaft 1970 am 30. Mai 1980 aus der eigenen Mannschaftskasse bezahlt und gepflanzt wurde.

Zum Borussia Mahnmal  & zur Meistereiche

Borussia Mönchengladbach Mahnmal

Wusstet Ihr, dass es noch so viele Spuren über die Fußballgeschichte in der Stadt zu sehen gibt? Kennt Ihr vielleicht noch mehr Orte? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Jetzt aber viel Spaß beim Entdecken der Fußballorte! 🙂